Spierenburg & Partner AG - Ihre kompetenten Patent- und Markenanwälte

Vom Patentrecht über Marken- und Designrecht bis zu Lizenzverträgen - wir beraten Sie in allen Schritten.

Wir sorgen für den zuverlässigen Schutz Ihrer Ideen und Erfindungen

Unsere Patentanwälte verfügen über jahrzehntelange Erfahrung auf dem Gebiet des Immaterialgüterrechtes.

Dynamische und vielseitige Patent- und Markenanwaltskanzlei in Niederrohrdorf

Lassen Sie sich persönlich und individuell von uns zu Marken-, Patent- und Designschutz beraten.

Marke

Wir sorgen für den nötigen Rechtsschutz für Firmennamen, Produktnamen & Logos

Die Marke ist das Aushängeschild Ihrer Produkte und Dienstleistungen und verkörpert Qualität und Ruf Ihres Unternehmens. Das Firmenlogo stellt hinterlegungstechnisch eine kombinierte Marke dar.

Man unterscheidet verschiedene Markenarten und Markenformen. Grundsätzlich wird zwischen zweidimensionalen, dreidimensionalen und akustischen Marken unterschieden. Ist Ihre Marke eine Tonfolge, z.B. ein Jingle, so sind die akustischen Werte grafisch zu umschreiben. Meistens wird das mit Hilfe von Noten geschehen.

Die gängigste Markenform ist die zweidimensionale. Hier unterscheidet man zwischen Wortmarke, Bildmarke und kombinierter Marke, bestehend aus Wort und Bild. Das Markenschutzgesetz geht von einem offenen Markenbegriff aus. Grundsätzlich können alle grafisch darstellbaren Zeichen Marken im Sinn des Gesetzes sein, sofern sie der Unterscheidung der eigenen Waren oder Dienstleistungen von denjenigen der Konkurrenz dienen.

Wählen Sie für Ihre Waren und/oder Dienstleistungen eine dreidimensionale Form als Markenzeichen, ist diese Form fotografisch oder zeichnerisch so festzuhalten, dass die plastische Form deutlich in Erscheinung tritt. Dabei kann das dreidimensionale Zeichen an der Ware selbst angebracht werden.

Um eine Marke unter Schutz zu stellen, muss sie beim nationalen Patent- und Markenamt angemeldet werden. Für eine Markenanmeldung müssen die Waren und Dienstleistungen angegeben werden, zu deren Kennzeichnung die Marke benützt werden soll. Eine Marke muss neu sein gegenüber eingetragenen Marken oder früher eingereichten Markenanmeldungen. Das Markenrecht entsteht erst mit der Eintragung der Marke, jedoch rückwirkend auf das Anmeldedatum.

Ganz wichtig zu wissen ist, dass eine Marke eine unbegrenzte Schutzdauer hat und daher unbeschränkt aufrechterhalten werden kann, vorausgesetzt sie wird jedes zehnte Jahr erneuert.


Markenschutz - Spierenburg & Partner AG